Bild1Rechte

 

Um Ihrem Kind ein gutes und interessantes Angebot im Nachmittagsbereich zu erstellen, haben wir daher ein abwechslungsreiches Programm in „Modul-Form“ entwickelt. So kann sich jeder sein persönliches „Lieblingsprogramm“ individuell zusammenstellen.

Wir bemühen uns, die Teilnehmerzahlen pro Kurs gering zu halten:

    • für Hausaufgabenkurse: max. 18 Schülerinnen/Schüler pro Kurs,
    • für Förderkurse: max. 12 Schülerinnen/Schüler pro Kurs,
    • für AG-Angebote: je nach Angebot,
    • diese Zahlen können in Ausnahmefällen überschritten werden.

Wir sorgen dafür, dass alle Angebote von angemessener Qualität sind.

In der Hausaufgabenbetreuung arbeiten neben Lehrkräften auch Studentinnen und Studenten. Ältere Schülerinnen und Schüler unserer Schule unterstützen als „Helfer“ die Lehrkräfte in Förder- und Hausaufgabenkursen. Bei einigen Angeboten kooperieren wir mit Vereinen, Unternehmen und Institutionen, die fachlich gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen:

MotionZ

Mymusicschool

Schachclub Flörsheim 1921 e.V.

SpVgg Hochheim 07

und andere mehr …

Jede Schülerin/jeder Schüler hat das Recht, eine konstruktive und angstfreie Atmosphäre in den Kursen vorzufinden. Daher haben wir einige Regeln festgelegt, die dieses sicherstellen sollen.

… und Pflichten

 

Damit das Zusammenleben so vieler Schülerinnen und Schüler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut gelingt, muss sich jede/r auch an Regeln und Pflichten halten.

Die Schulordnung der Sophie-Scholl-Schule gilt am Nachmittag genauso weiter und ist verbindlich für den Ganztagsbereich.

Unter anderem aus versicherungstechnischen Gründen müssen wir auch für den Nachmittagsbereich gesondert eine schriftliche Entschuldigung verlangen, wenn jemand krank oder aus anderen Gründen eine Teilnahme nicht möglich ist. Die Entschuldigung beim Klassenlehrer reicht nicht aus!

Die schriftlichen Entschuldigungen müssen im Ganztagsbereich bis spätestens 1 Woche nach dem Fehlen vorliegen. Sie können in den Briefkasten vor dem Sekretariat Ganztag eingeworfen oder persönlich oder per Mail bei Frau Westedt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgegeben werden.

Gelbe Zettel: Bei unentschuldigtem Fehlen werden gelbe Zettel an die Eltern verschickt.

Es kann bei mehr als drei gelben Zetteln (unentschuldigten Fehlzeiten) ein Ausschluss aus diesem oder allen Kursen im Ganztagsbereich erfolgen. Die unentschuldigten Fehlzeiten werden ebenfalls im Zeugnis ausgewiesen.

Blaue Zettel: Bei häufigen oder gravierenden Störungen oder Fehlverhalten allgemein, werden „blaue Zettel“ per Post an die Eltern geschickt, um über die Störungen zu informieren.

Bei mehr als drei „blauen Zetteln“ kann es ebenfalls zu einem Ausschluss aus einzelnen oder allen Kursen im Ganztagsbereich kommen.

Da die Schulordnung auch im Nachmittag gilt, kann auch Fehlverhalten in der Ganztagsbetreuung zu Klassenkonferenzen und etwaigen Maßnahmen führen.

 

zurück zum Ganztag