Logo RequiSIT 300Großes Theater in der Sophie-Scholl-Schule

Anfang November gastierte das Improvisationstheater RequiSiT in der Sophie-Scholl-Schule. Inspiration der spielerischen Handlung auf der Bühne waren Ideen aus dem Schülerpublikum. Das Besondere an diesem Ensemble war, dass die Schauspieler größtenteils ehemalige Suchtkranke sind. Diese Ehemaligen standen den Jugendlichen anschließend im Klassenverband Rede und Antwort zum Thema Sucht und Drogen. Sie erzählten ihre eigene Lebensgeschichte und ließen keine Frage unbeantwortet. Eine solch authentische Begegnung ließ einige Jugendliche nachdenklich werden.
Die Konfrontation mit Suchtstoffen, aber ebenso mit Verhaltenssüchten wie Essstörungen oder übermäßiger Medienkonsum, ist unvermeidbar. Sie treten sowohl in der Peergroup als auch in der eigenen Familie auf.
Mit vielfältigen Projekten bereitet die Sophie-Scholl-Schule ihre Schülerinnen und Schüler auf Situationen vor, in denen sie eine Entscheidung treffen müssen. Alkohol – Ja der Nein-, Joint –Ja oder Nein-, Magerwahn –Ja oder Nein-, Ständig online –Ja oder Nein-,…
Dieses Projekt richtete sich an den gesamten neunten Jahrgang und wurde von den Jugendlichen als „spannend, beeindruckend und wahr“ beschreiben. Es sei eben doch etwas ganz anderes, sich mit einem echten Menschen zu unterhalten, als in einem Biologiebuch über die Wirkung von Drogen zu lesen. Man würde doch viel eher mal über sein eigenes Verhalten und das seiner Familie und Freunde nachdenken. Mit diesem Gedanken kann der Projekttag als großer Erfolg verbucht werden und soll nun Eingang in das Suchtpräventionskonzept der Schule finden.

Finnziell unterstützt wurde die Sophie-Scholl-Schule von der Bürgerstiftung Flörsheim.

Verfasst von Myriam Seemann

Besuch im Dialogmuseum Frankfurt am Main

Bild1

Am Mittwoch (24.10.2018) fuhren die beiden Klassen 6 Ha und 6 Hb der Sophie-Scholl-Schule Flörsheim gemeinsam Richtung Frankfurt ins Dialogmuseum. Ein Ausflug in die Welt der Blinden. Es kam zu einer Sinneserfahrung der besonderen Art. In verschiedenen Erlebnisräumen konnten die Schülerinnen und Schüler alltägliche Situationen blinder Menschen bzw. Menschen mit einer Sehbehinderung nachvollziehen. Das Besondere ist, dass diese Räume vollkommen lichtlos und die Guides, die den Weg weisen, blind sind. So kam es beispielsweise zu einem Sparziergang im Park, bei dem eine Hängebrücke überquert wurde. In einem weiteren Erlebnisraum stand der Straßenverkehr im Mittelpunkt.

Weiterlesen: Besuch im Dialogmuseum

JUNIORWAHL ZUM HESSISCHEN LANDTAG

Die Sophie-Scholl-Schule hat gewählt!

 Bild1

FLÖRSHEIM AM MAIN - In der Schulwoche vor der hessischen Landtagswahl am 28.10.2018 konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 der Sophie-Scholl-Schule Flörsheim im Rahmen des hessenweiten Schulprojekts „Juniorwahl“ ihre Wahlentscheidung zur Landtagswahl 2018 in Hessen treffen. Dazu fand die Wahl vom Wahlbenachrichtigungsschein bis über den Wahlakt im gleichen organisatorischen Rahmen wie die „echte“ hessische Landtagswahl statt. Die Wahlhelfer wurden aus dem neunten und zehnten Jahrgang unserer Schule rekrutiert.

Weiterlesen: Juniorwahlen zum hessischen Landtag

Einzigartiger Abschied der AK 2018 der Sophie- Scholl-Schule in Flörsheim

Am 14.6.2018 feierten 150 Schülerinnen und Schüler ihren gebührenden Abschied von der Sophie-Scholl-Schule in Flörsheim. Insgesamt haben 24 Schülerinnen und Schüler den Hauptschul- und 122 den Realschulabschluss erreicht. Diese Leistung wurde ausgiebig gefeiert. Um 17 Uhr begann das Spektakel im großen Saal der Stadthalle. Geladen waren alle Absolventinnen und Absolventen, deren Familien und Freude, der Bürgermeister Herr Antenbrink, die Vorsitzende des Fördervereins Frau Kaus, der Elternbeirat Herr Appelmann sowie das Kollegium und die Rektorinnen und Rektoren der Schule.

Weiterlesen: Abschiedsfeier 2018

Don´t start be smart

Die Klasse 7Ra entschied sich zusätzlich zu der Teilnahme an „don´t start be smart- ein halbes Jahr rauchfrei bleiben“ am Kreativwettbewerb teilzunehmen.dontstart

Zuerst hat die Klasse eine Umfrage über die Gründe des Rauchens bzw. des Nichtrauchens durchgeführt. Die Ergebnisse verarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in einem Gedicht. Anschließend suchten sie eine passende Melodie und der „Rauchfreihit“ entstand. Die Klasse hinterlegte den Rauchfreihit mit einem selbstgedrehten Video. Dieses Musikvideo wurde von den Juroren aus dem Hessischen Kultusministerium und der AOK Hessen begutachtet.

Weiterlesen: Don´t start be smart

Seite 1 von 11